Verbandsgeschichte

Schweizerischer Amateurringerverband

Gründungsvorgang / Processus de Fondation

Im Jahr 1972 wurde eine Planungskommission eingesetzt, damit der damalige Schweizerische Amateurringerverband SARV/FSLA gegründet werden konnte. Diese Planungskommission hatte in der Zeitspanne vom 28. Februar 1972 bis 6. Januar 1973 die Aufgabe, die verschiede-nen Verbände zusammen zu führen und den Aufbau der 3 Regionen – ORV Ostschweizerischer Ringerverband / ZRV Zentalschweizerischer Ringerverband / FSRLA Fédération Suisse Romande de Lutte Amateur - zu überwachen.

Vorsitzender der Planungskommission war Ferdinand Imesch, ehemaliger Direktor des Schweizerischen Landesverbandes für Leibesübungen SLL (später Schweizerischer Landesverband für Sport SLS). Ferdinand Imesch eröffnete am 6. Januar 1973 die Gründungsversammlung im Haus des Sports in Bern (heute Ittigen BE) – die Geburtsstunde des SARV/FSLA!

Die Delegiertenversammlung vom 26. März 2011 in Muri AG beschloss die Namensänderung von SARV in Swiss Wrestling, um vor allem den vielen internationalen Präsenzen gerecht zu werden.

Verbandsgeschichte / Histoire Association

Diese Dokumentation soll das Fundament zur Erstellung einer Festschrift „40 Jahre Swiss Wrestling" sein und die Namen aller involvierter Funktionäre gebührend honorieren.

Verfasser Zeitraum 1973 – 1993:    René Poletti, Schattdorf UR
Verfasserin Zeitraum 1994 – 2011: Marianne Nobs, Bern
Verfasser Zeitraum 2012 – dato:    Rudolf Wieland, Benzenschwil AG


Verbandsgeschichte als PDF

Medaillengewinner 1920 - 2019