News

Sonntag, 26.Oktober 2014

300er Spiel / Jeu 300

Der Fansclub Swiss Team Lutte/Ringen führte am 23. Oktober 2014 die Nummernziehung des 300er-Spiels 2014 im gut besetzten Sport Rock Café Willisau durch. Daniel Hüsler (Präsident Swiss Wrestling) und Rudolf Wieland (Präsident Fansclub) freuten sich an den ausverkauften 300 Spielkarten, welche durch alle Clubs in den Regionen verteilt wurden. Rudolf Wieland konnte einige prominente SportlerInnen begrüssen, welche als Glücksbringer speditiv Karte um Karte zogen.

Schwingerlegende Chrigu Oesch mit Fansclub-Präsident Rudolf Wieland / Von links nach rechts: Freistil-Nationaltrainer Ludi Küng / Chrigu Oesch / Sonja Kälin / Stojan Dobrev (WM-Trainer) / Urs Bürgler (Fansclub Sponsoring)

Der Fansclub Swiss Team Lutte/Ringen führte am 23. Oktober 2014 die Num-mernziehung des 300er-Spiels 2014 im gut besetzten Sport Rock Café Willisau durch. Daniel Hüsler (Präsident Swiss Wrestling) und Rudolf Wieland (Präsident Fansclub) freuten sich an den ausverkauften 300 Spielkarten, welche durch alle Clubs in den Regionen verteilt wurden. Rudolf Wieland konnte einige prominente SportlerInnen begrüssen, welche als Glücksbringer speditiv Karte um Karte zogen. Cécile Tschuppert als Aufsichtsperson des Zentralvorstandes und Renate Wieland vom Generalsekretariat protokollierten die zugeteilten Nummern.

Der 6fache Eidgenosse Oesch Chrigu eröffnete die Ziehung mit der Nummer 300, da die Mehrheit des Publikums beschloss, die Nummern in der Reihenfolge 300 bis 1 zu ziehen – wohl nach dem Slogan „es kann nur besser werden“! Nach schnell gezogenen 50 Nummern löste der erfolgreichste Schweizer Ringer im 2014 – Stefan Reichmuth - den Kranz-Schwinger ab. Stifi Reichmuth gelang dieses Jahr der internationale Durchbruch im Freistil – 5. Rang an der Junioren-EM, 8. Rang an der Junioren-WM und ein hervorragender 5. Rang an der Aktiven-EM. Sein Ziel: Olympia-Teilnahme 2016 in Rio de Janeiro.

Marco Riesen – frisch gebackener Militär-Vizeweltmeister – löste seinen Clubkameraden ab und gewährte Einblick in seine Vorbereitungen. Das primäre Ziel sei die Gesundheit – wenn die mitspiele, setze er seinen Fokus auf die Weltmeisterschaften 2015 (Las Vegas/USA) und möchte sich dort für Rio 2016 qualifizieren. Marco Riesen gab in gewohnter Matten-Art beim Nummernziehen richtig Gas und liess sich schliesslich durch einen Weltmeister-Trainer ablösen – Stojan Dobrev (Greco-Trainer der RR Einsiedeln) eroberte im September als Nationalcoach Serbiens mit seinem Greco-Ringer Stefanek den Weltmeister-Titel. Dobrev konnte sich ein schelmisches Lächeln nicht verkneifen und zeigte sich „happy über alles“.

Der erfolgreiche Freistil-Nationaltrainer Ludi Küng zeigte sich hoch erfreut über die tollen Ergebnisse seiner Schützlinge und vermittelte die Zuversicht, dass potentiell noch viel möglich sei. Er stimmte der Suggestiv-Frage von Moderator Wieland zu, indem die Freistil-Abteilung von Swiss Wrestling nach vielen Jahren das Greco-Team überholt habe.

Jonas Bossert – bester Greco-Ringer im 2014 – übernahm die nächsten 50 Karten und zeigte im Interview relativ bescheiden seine Anstrengungen auf, welche den Durchbruch zu einer internationalen Medaille ebnen sollten.

Joni Bossert übergab die Ziehung der letzten 50 Nummern an die sympathische Schwingerkönigin 2012 - Sonia Kälin aus Egg/Einsiedeln. Sie zeigte sich im Interview schlagfertig und zog die Karten bis zur abschliessenden Nr. 1.

Rudolf Wieland bedankte sich bei allen Spielteilnehmern, den Clubs und dem Fansclub-Vorstand für die Mitarbeit. Mit kernigen Worten tröstete er die Ringerfreunde mit den höchsten Nummern – „.. wenn Ihr eine hohe Rechnung bekommt, habt bitte vor Augen, dass der Erlös aus den Fansclub-Aktivitäten vollumfänglich dem Schweizerischen Ringernachwuchs zusteht und mit diesen Geldern alle Clubs und mindestens 10 nationale Nachwuchsturniere pro Jahr unterstützt werden.“

Einen speziellen Dank richtete Wieland an die Ligasponsorin HUTTER Baumaschinen AG und die Verbandssponsorin Concordia.

Der Fansclub-Präsident beendete die öffentliche Ziehung mit der Einladung an alle Ringerfreunde, den 1. Final der HUTTER Premium League am Samstag, 6. Dezember 2014 zu besuchen. Während diesem sportlichen Saison-Höhepunkt werden die 20 Preise im Gesamtwert von ca. CHF 30‘000.00 unter den teilnehmenden 300 Spiel-Karten gezogen!

Le 23 octobre 2014, le Fansclub Swiss Team Lutte/Ringen a procédé au tirage au sort du jeu 300 au Sport Rock Café à Willisau. Daniel Hüsler (président de Swiss Wrestling) et Rudolf Wieland (président du Fansclub) se réjouissaient de pouvoir annoncer la vente des 300 cartes par tous les clubs des différentes régions. Rudolf Wieland a pu accueillir en tant que porte-bonheur des lutteurs et lutteuses renommés, qui ont tiré rapidement carte après carte. Cécile Tschuppert comme superviseur du comité central et Renate Wieland du secrétariat général ont enregistré les numéros attribués.

Oesch Chrigu, 6 fois confédéré, a ouvert avec le numéro 300 ce tirage au sort, car la majorité des personnes présentes a décidé de tirer les numéros dans l’ordre 300 à 1, d’après le slogan „ça ne peut aller que mieux“. Après le rapide tirage des premiers 50 numéros, le plus victorieux lutteur suisse en 2014, Stefan Reichmuth a remplacé Chrigu. Stifi Reichmuth a réussi cette année la percée internationale en lutte libre – 5ème place aux Championnats d’Europe juniors, 8ème place aux Championnats du monde juniors et une excellente 5ème place aux Championnats d’Europe des actifs. Son but: une participation aux JO 2016 à Rio de Janeiro.

Marco Riesen – nouveau vice-champion du monde militaire – a succédé à son camarade de club et a donné un aperçu des préparatifs sportifs en cours. L’objectif principal est la santé – si celle-ci est de la partie, il mise l‘accent sur les Championnats du monde 2015 (Las Vegas/Etats Unis). Là, il aimerait se qualifier pour Rio 2016. Dans sa façon habituelle de lutter rapide sur le tapis, Marco Riesen a terminé son tirage et a laissé sa place à l’entraîneur d’un Champion du monde – comme coach national de la Serbie, Stojan Dobrev (entraîneur gréco de la RR Einsiedeln) a conquis en septembre dernier avec son lutteur Stefanek le titre de Champion du monde. Dobrev n’a pas pu résister à un sourire malicieux et a dit qu’il était „tout simplement heureux“.

Ludwig Küng, entraîneur national victorieux de lutte libre était ravi des excellents résultats de ses protégés. La confiance reigne, car avec le potentiel actuel, beaucoup de surprises sont possibles. Il approuve la question suggestive du modérateur Wieland. Le département de lutte libre de Swiss Wrestling a dépassé l’équipe gréco après de nombreuses années.

Jonas Bossert – meilleur lutteur gréco en 2014 – a pris la place de son prédécesseur Ludi et a tiré les 50 cartes suivantes. Avec sa modestie habituelle, il a expliqué dans l’interview ses efforts, d‘ouvrir le chemin pour pouvoir acquérir une médaille au niveau international.

Pour les 50 derniers numéros, Joni Bossert a cédé la place à la simpatique reine de la lutte traditionnelle 2012 – Sonia Kälin Egg/Einsiedeln. Plein d’esprit dans l’interview, elle a tiré les cartes jusqu’au numéro 1.

Rudolf Wieland remercie tous les participant au tirage, les clubs et le comité du Fansclub. Avec des mots lapidaires, il réconforte les amis de la lutte qui ont été tiré en premier – „si vous devriez recevoir une facture élevée, svp. gardez à l’esprit, que la recette des activités du Fansclub revient en entier à la relève de Swiss Wrestling. Avec cet argent, tous les clubs et au moins 10 tournois nationaux jeunesse seront récompensés chaque année.“

Rudolf Wieland remercie très sincèrement le sponsor de la ligue, HUTTER machines de construction SA et le sponsor de la fédération, Concordia.

Le président du Fansclub termine le tirage au sort officiel avec l’invitation à tous les amis de la lutte, d’être présents à la première finale de la HUTTER Premium League le samedi 06 décembre 2014. Pendant ce grand événement sportif de la saison, les 20 prix d’une valeur totale d‘environ CHF 30‘000.00 seront tirés au sort parmi les 300 cartes de ce jeu!


Tabelle
Swiss WINFORCE League 2017
RS Kriessern   11
Willisau Lions   10
RS Freiamt   7
RR Schattdorf   4
RR Hergiswil   2
RR Einsiedeln   2